Hoteliers suchen Alternativen zu HRS und Co.

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Vertrieb selbst in die Hand nehmen!
    Wir machen das mit unserem Live-Hilfe Vertriebstool.
    Der Kunde kann sich über unsere Website direkt mit einem Mitarbeiter verbinden, mit ihm sprechen und die Urlaubswünsche besprechen. Der Mitarbeiter kann Fragen stellen, und diese gezielt beantworten. Darüber hinaus kann unser Mitarbeiter den Kunden durch die Homepage führen (für ihn klicken) oder sogar gemeinsam Formulare ausfüllen.
    Die Software kann auch Kunden automatisch zu einem Gespräch einladen. Wen wir einladen wollen bestimmen wir: nur Kunden mit spitzen Internetverbindung, nur wenn sie sich auf der Preisseite befinden usw.
    Das ganze hilft uns die Conversion zu steigern und genau das bringt Buchungen.

  2. Thomas Michalski sagt:

    Sehr geehrter Herr Wyss,

    leider ist dem so, dass wir auf der Insel ca. 90 % Deutschsprachige Gäste haben ! und es deshalb noch keine Version einer Englich Sprachigen Website gibt!
    Einige Punkte habe ich schon mit dem Webmaster beprochen die Sie angesprochen haben, ebenso das Bilder nicht mehr aktuell sind, im Moment kann nur der Web Master dieses ändern, möchte aber das so erweitern, dass ich die Website soweit autak auf die Bedürfnisse selbst erweitern kann.
    Wir als Hotel müssen sehen woher wir kommen ! Umbau /Sanierung in 2008 =Eröffnung, danach ein Pächter der nach 5 Monaten sagte, nein ich hebe meine Finger. Seit 2009 betreiben wir als ImmCon GmbH das Hotel selbstständig und als ich im selben Jahr anfing, gab es keine Homepage…..oder ähnliches, noch nicht mal ein Hotelprogramm, aber eagl! ich bedanke mich für Lob sowie Kritik ! welche wir ernst nehmen und einen Anlass auch darin sehen uns immer wieder zu reflektieren.
    Design liegt im Auge des Betrachters aber Sie haben recht ! ich habe viele Zusätze hinzugefügt und somit ist der grüne Block= Button für unser Appartement Haus -all Suite, schwammig, dem Web Master wurde schon auf die Füße getretten !
    Mit freude habe ich persönlich 2011 vernommen, dass wir viele Gäste aus der Scheiz hatten, es können immer mehr sein ! das ist richtig…. ich persönlich würde mich freuen wenn Sie meine Herren Oth und Wyss – freunde von uns auf Facebook werden und somit auch immer auf den neusten Stand unseres Hauses sind.

    Mit freundlichen Inselgrüßen
    Thomas E. Michalski

  3. Juerg Wyss sagt:

    Na ja, Herr Michalski
    Ich finde die Bemerkung von „Hans“ auch nicht gerade glücklich, insbesondere, da er offenbar anonym schreibt.

    Ich möchte Ihnen aber ein Kompliment zum Inhalt machen, ein Besucher Ihrer Webseite findet viele Informationen, anhand derer er entscheiden kann, ob Ihr Hotel ihm das Gewünschte bringt oder nicht. Viele Hotels beschränken sich darauf, die Anzahl ihrer Zimmer aufzuführen.

    Ich gratuliere Ihnen, dass Sie offenbar gute Resultate haben, obschon Ihre Webseite gegen fast alle Regeln „eines guten Designs“ verstösst. Denn, so ganz abwegig ist die Bemerkung von „Hans“ dennoch nicht.

    Gehen Sie mal auf Ihre Seite

    http://www.vip-wangerooge.de/index.php?link=aktuelles

    Sie werden feststellen, dass der schwarze Text in den grünen Block hineinragt, nicht sonderlich professionell von Ihrem Webdesigner. Vielleicht sollten Sie ihm mal ein paar kritische Fragen stellen….

    Egal, was ich ganz schwer vermisse ist eine internationale Version Ihrer Webseite. Wollen Sie nur deutschsprachige Kunden?

    Liee Grüsse aus der Schweiz
    Jürg Wyss

  4. Roland Oth sagt:

    Das klingt nach einer netten Protest Aktion. Finde das der Text zu sehr negativ auf die (Provisions) Kosten fokussiert und die Hotelkunden auf ein Thema hinlenkt, mit dem sie normalerweise wenig Berührungspunkte haben.

    Wichtig ist dass die Option direkt über die Website zu buchen sofort ersichtlich ist, und das der Buchungsdialog auch attraktiv ist. Den Kundennutzen würde ich mehr im Text in den Vordergrund stellen. Also nicht nur das Sparen sonderen ein Extra- Leistungen, die es nur bei der Direktbuchung gibt, anbieten …

    Aber im Grunde ist jede Diskussionsbeitrag zur Verbesserung der Direktbuchungsituation gut ..

  5. Thomas Michalski sagt:

    Lieber User- Hans,

    nun ja unsere Analyse sagt was anderes…, aber mal etwas Populistisches sagen ! 🙂 , Vielen Dank hierfür.

    Das wir uns stetig Optimieren und dabei noch nicht am Ende sind, dieses Wissen wir, also denke mal das einige Navigationen komplizierter sind als unsere.

    Wir haben eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 3- 5 Minuten auf unserer Homepage, da wir Informieren und der Gast auch Informiert werden möchte.
    Schade User Hans – aber keine Angst rufe Sie nicht an und bitte Sie den Artikel zurück zu nehmen und nein – es gibt auch keine Gratis Buchung
    Auch dann nicht wenn Sie bei HRS oder Hotel.de tätig sind.

    Es freut mich aber dahingehend – das Sie dann anscheinend doch unsere Seite gefunden haben.

    In diesem Sinne wünsche ich einen Charmanten, erfolgreichen abend.

    Beste Inselgrüße
    Thomas E. Michalski

  6. Hans sagt:

    Das hier genannte Beispiel ist ein Paradebeispiel. Die eigene Seite sieht nach nichts aus, wird schlecht gefunden, kompliziert in der Navigation und so weiter.
    Wer mehr Buchungen über die eigene Seite haben möchte, muss ich mehr anstrengen, vor allem in Bezug auf Popularität und Suchmaschinentauglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.