Schlechte Bewertungen als Chance nutzen!

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Nupi sagt:

    Man kann bestimmte Verhaltensweisen nur schlecht reden.
    Zum Beispiel: Wenn Unternehmen der Preis wichtiger ist wie die Qualität.
    Solchen Unternehmen gehen doch Kundenwünsche am Arsch vorbei.
    Es passiert soetwas natürlich nicht in Stammlokalen, denn ein verlorener Kunde kommt nie wieder.
    Aber bei Laufkunden Geschäft die nicht mehr wiederkommen, ist diese Praxis gang und gäbe.
    Ich gerade erst vor drei Wochen an einer Promenade in Brunnen (Schweiz) einen ungeniessbaren Slush getrunken, da wurde sogar Rechtswidrig mit einen Markenprodukt (Monsterslush) geworben.
    Als ich den Verkäufer zu Rede gestellt hatte, was sie machen ist Rechtswidrig, der Hersteller Monsterslush kann sie dafür verklagen, kam nur ein Grinsen, ist doch alle der gleiche Dreck.
    Kein Wunder das in der Schweiz kaum einer Slush haben will, bei so ein Image.

  2. Bernd Zehner sagt:

    Auch wir sind auf allen Plattformen vertreten.

    Ich bekomme glücklicherweise bisher nur positives Feedback. Wenn allerdings eine Beschwerde kommen sollte, würde ich recht offensiv damit umgehen. Wenn die Kritik berechtigt ist, einfach für den Fehler entschuldigen und ein nettes Angebot machen….

  1. 21. Januar 2013

    […] bewusst und entsprechende Veränderungen können vorgenommen werden. Zu guter Letzt sorgt eine angemessene Reaktion auf schlechte Bewertungen und Kommentare dafür, dass man selbst Kritiker als Kunden […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.