Parfum- Verbot im Restaurant

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Erich gläser sagt:

    Café belli mg. ParfumTrauma durch 1 weil. Szammgast.Kein Gespräch möglich.offensichtlich kompensiert die Dame andere Merkmale. Der Wirt unbeteiligt. Bleibt nur noch nach 20 Jahren neues Lokal suchen. Wer zu viel aufträgt ist nicht zu belehren. Ich bin für Regelung durch sachliche Aufsteller auf den Tischen durch den Wirt. Insbesondere bei Speiselokalen mit Barbetrieb.

  2. Sebastian sagt:

    Hallo Markus,

    ja Augenzwinkern, aber nur ob der Tränen im Auge 😉

  3. Tobi sagt:

    Klar mag es stören, jedoch was ist, wenn des Kellners Deo stört ?
    Gut in meiner Branche. Bzw, ich zieh es durch, wer nach Imbiss, Schweiss stinkt, in der penetranten vorm, darf gehen.
    Über Gerüche kann man letztendlich streiten, schliesslich geht es um Geschmack, was wohl ein Streitthema für Idioten währe.

  4. Hallo Sebastian,
    es gibt wirklich eine Maßeinheit (laut Wikipedia) für Parfümduft:
    Zitat: „*Duftwirkungs-Schwelle, ab dieser noch nicht wahrnehmbaren Intensität reagiert der Körper auf den Duft.
    *Wahrnehmungs-Schwelle, Aura, man riecht etwas, kann es jedoch noch nicht zuordnen.
    *Erkennbarkeits-Schwelle, Duft ist erkennbar und benennbar; mit steigender Duft-Intensität wandelt sich der Duft von
    *‚angenehmer Duft‘ über
    *‚aufdringlicher Duft‘ bis hin zur
    *Flucht-Schwelle, die unbewusst eine Fluchtreaktion auslöst.“
    PS: Der Artikel ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen 😉

  5. Sebastian sagt:

    In welcher Einheit wird Parfum gemessen? In Douglas?

    „Herr Schneider, wir können Sie leider nicht bedienen, laut unserem Meßgerät riechen Sie 3,5 Douglas. Erlaubt sind 0,5. Bitte gehen Sie.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.