Tipps zum Brandschutz in der Adventszeit

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Wir haben jetzt einen Adventkranz, auf dem kleine Gläschen mit Teelichtern stehen. Die sind nicht nur günstiger als Kerzen, sondern auch sicherer. Für den Weihnachtsbaum benutzen wir schon seit vielen Jahren keine echten Kerzen mehr. Ich bedaure das zwar, aber Sicherheit geht vor.

  2. es gibt Kerzen, die brennen gar nicht bis zum Schluss und „löschen“ sich somit selber. In manchen Bereichen bieten sich auch LED Kerzen an. Das Design hat sich gut entwickelt. Auf den Gästetisch würde ich diese zwar auch nicht stellen, aber wie gesagt in manchen Bereichen funktioniert das ganz gut.
    Also in diesem Sinne: ruhige und feuerfreie Weihnachtszeit

  3. Hallo,

    was neben dem Brandschutz-Seminar noch hilft, ist ein provisorisches Bedenken während des Baus. Oftmals wird gedacht, ach ich baue lieber selber, ist ja billiger. Der Gedanke an den Brandschutz wird da wenig beachtet. Aber beispielsweise bei Brandschutztüren, sollte man einen Brandschutztür Experten dazu holen und nicht denken: Ach, die Brandschutztüre bau ich selber ein, das klappt schon.
    +Ähnlich kann man bei der Einrichtung darauf achten, indem man beispielsweise nicht irgendeine Trennwand / Raumteiler kauft, sondern einen speziellen. Eine Brandschutz Trennwand. Ja, so etwas gibt es 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.