Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Dauergast im Hotelbett…

MilbeHYGIENEMASSNAHMEN IM HOTELERIEGEWERBE

HAUSSTAUBMILBEN   IN  MATRATZEN

Hausstaub, Milben, Bakterien machen keinen Unterschied zwischen gewerblichen und privat genutzten Schlafstätten.

Hohe Anforderungen im Hygienebereich ( nicht nur Lebensmittel und deren Verarbeitung) erhöhen die Kosten im Beherbergungsgewerbe dramatisch.
Regelmäßiges Absaugen der Matratzen ( mindestens alle 4 Wochen  nur oberflächig ) durch hoteleigenes Personal vermindert etwas das Risiko eines allergischen Anfalls eines  Gastes, schließt diesen aber nicht aus. (Eventuelle Schadenersatzforderungen an den Hotelier „USA“).
Abhilfe bringt hier nur die Einhaltung der Empfehlungen verschiedener Verbände wie z.B.
Dehoga – Kriterien****katalog à einmal jährliche Tiefenreinigung mit Innenimprägnierung, bewertet mit 15 Punkten im Kriterien***** Katalog

MERKBKLATT  DEHOGA
Encasings / Matratzenschutzbezüge und vergleichbare Reinigungsverfahren

Die Deutsche Hotelklassifizierung und die Deutsche Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen sehen mit verschiedenen Kriterien der jeweils aktuell gültigen Kriterienkataloge die Möglichkeit vor, durch die Anschaffung bzw. Anwendung entsprechender Produkte den Schlafkomfort der Gäste zu erhöhen und die Langlebigkeit der Matratzen zu sichern. In diesem Merkblatt sind dazu die erforderlichen Hintergrundinformationen zusammengefasst dargestellt. Grundsätzlich werden beim Thema Matratzenhygiene vier Schutz- und Reinigungsvarianten unterschieden:

Einfache Baumwollauflage / Molton/ Kalmuckauflage ohne Nässesperre.
Matratzenschutzbezug/ Encasing (kann Vollencasing mit Reißverschluss oder Encasing mit Lüftungsöffnung (Unterseite) sein), auch eine hochwertige Baumwollauflage mit Nässesperre entspricht den Anforderungen.

Thermische Matratzentiefenreinigung, zu der die Matratzen durch eine mobile Reinigungsanlage gereinigt werden müssen, sog. Matrix-Verfahren. Milben und Hausstaub werden wirksam entfernt;  diese Tiefenreinigung sollte mind. einmal jährlich durchgeführt werden.     Akzeptiert und anerkannt.

Matratzenoberflächenreinigung mittels Spezialstaubsauger, sog. Potemaverfahren.Flecken können nur unzureichend entfernt werden, es besteht keine Nässesperre. Flecken und Milben werden nur in unzureichender Tiefe entfernt.                  Nicht akzeptiert.  

Grundsätzlich gilt: Ein Encasing/ Matratzenschonbezug gemäß der Klassifizierungkriterien

  •  muss kochbar bzw. chemothermisch zu reinigen bzw. desinfizierbar,
  •  muss atmungsaktiv (Wasserdampfdurchgangswiderstand < 20qmPa/W),
  •  muss mit einer Nässesperre ausgestattet und  darf an der Unterseite geöffnet sein.

Wissenswertes:

  • Moltons bestehen aus Baumwolle, Encasings aus synthetischen Stoffen.
  • Die oben erwähnte Nässe- und Milbensperre kann aus folgenden Materialien bestehen: Polyurethan (PU)/ Polyester/ Polypropylen/ ePTFE, aber PVC ist nicht zulässig.
  • Milben- und Milbenkotdichte wird erreicht, wenn eine Nässesperre eingebaut ist.
  • Unten geöffnete Encasings sind nicht allergensicher, d. h. zur Ausstattung eines Allergikerzimmers müssen Vollencasings genutzt werden.

Wissenschaftliche Beratung: Hohenstein Institute, www.hohenstein.de

Bitte vergewissern Sie sich bei der Abnahme auf die Einhaltung dieser Bedingungen. Achten Sie bitte darauf, dass die Anzahl der Encasings auch mindestens mit der Anzahl der Betten des Betriebes übereinstimmt.

Berlin, 15.10.08

 

VDR – Certified Hotel – MUSS Kriterien à halbjährliche Reinigung mit Nachweis ( Matratzenreinigungsheft ).

 

In verschiedenen Staaten Europas wird gesetzlich vorgeschrieben, Matratzen im Beherbergungsgewerbe einmal jährlich zu reinigen. Zum Wohle des Gastes und für die eigene Zufriedenheit, sollte eigentlich jeder Betreiber einer „Herberge“ diesen Empfehlungen folgen. Im Vergleich zum Werbeerfolg und Image für das Unternehmen, ist der Kostenfaktor für eine Reinigung gering ( ca. 0,10 € pro Matratze und Tag ) , zumal dies keinen Zimmerausfall mehr bedeuten muss ( Reinigung mobil vor Ort ). Tiefenreinigung mit Innenimprägnierung bedeutet aber nicht nur, für 1 Jahr wieder eine hygienisch neue Matratze zu haben, sondern verlängert auch die Lebensdauer und Liegequalität. Neue Innovative Matratzenhygiene bedeutet, Neu – Matratzen  mit abnehmbarem und austauschbarem Oberdeckel , 90° waschbar, sowie tiefenimprägniert  und eine kostenlose Reinigung im Folgejahr. Keine Flecken mehr und austauschbaren Bezugsdeckel z. B bei Beschädigung. 

Jede Nacht, wenn wir auf  Matratzen liegen, geben wir bis zu einem Liter Flüsssigkeit in die Matratze ab und zudem noch Unmengen von Hautschuppen. Eine optimale Grundlage für Milben, Bakterien und Schimmelbildung. Würden Sie in einem Hotel wohnen wollen, in dem Schimmel an den Wänden ist, wo Bakterien und Milben zu den ständigen Mitbewohnern gehören?

Bestimmt nicht!

Aber genau dieser Zustand herrscht in Matratzen, die nicht mit einem Anti- Milben-Mittel imprägniert sind. Das Vorkommen von Hausstaubmilben in Betten hat nichts mit Unsauberkeit zu tun. Die kleinen Spinnentiere sind nahezu überall: In Betten, Polstermöbel, Teppichen, Kissen und sogar in Plüschtieren! 

DIE FOLGEN UND ANZEICHEN VON MILBEN 

Nicht nur rote Augen, triefende Nasen, Niesen, Juckreiz, trockener Mund und Rachen sind Anzeichen von Milben. Wie die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie ( DGA ) bekannt gab, sind Hausstaubmilben eine ernst zu nehmende Gefahr für die Gesundheit. Die Folgen von ca. 4.000 Milben in einem Gramm Bettstaub und deren Kotablagerungen in Betten sind unter anderem: 

ATEMNOT , ASTHMA , CHRONISCHE MIGRÄNE  UND VERSCHLIMMERTE NEURODERMITIS

 EMPFEHLUNG :  Jährlich Reinigung mit Tiefenimprägnierung, bei Allergikern halbjährlich  z.Bsp.  MATRIX – VERFAHREN

MATRIX – NORD / Matratzenhygiene

Empfohlen  und anerkannt von der Dehoga, bewertet  mit 15 Punkten im Kriterien*****katalog, zertifiziert von den Forschungsinstituten Hohenstein und Fresenius.

 

                                         INFO:  www.matrix-reinigung.de

2 Reaktionen zu “Dauergast im Hotelbett…”

  1. Klaus

    Es sollte viel stärker kontrolliert werden, ob Hotels eine Matratzenreinigung auch regelmäßig durchführen. Denn wenn man sich Reportagen über Hotels anschaut, sieht man doch sehr häufig unhygienische Zustände. Wenn dort nicht einmal das Badezimmer ausreichend gereinigt wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Hotels auf saubere Matratzen achten.

  2. Anne Gelb

    Ich habe letzte Woche einen Blog gelesen der die Leidensgeschichte einer Familie aufzeigt, die eine Allergie gegen Hausstaubmilben hat. Der Blog hausstaub-milben-allergie.de hat mich wirklich sehr interessiert, da ich und meine Familie auch unter einem ähnlichen Problem leiden. Seitdem wir das Allergie-Problem haben, benutze ich ein Mittel aus der Apotheke namens Milbiol. Als ich dieses Spray wiederholt in der Apotheke kaufen wollte, war es leider ausverkauft. Nun habe ich aber ein Spray gefunden, es nennt sich Milbopax, was die Allergie fast vollständig unterdrückt also super wirkt. Auch das bekommt man in der Apotheke! Für mich ist dieses Spray fast wie ein kleines Wundermittel, es erleichtert mir und meiner Familie das alltägliche Leben. Kaum bis keine Niesanfälle mehr, Augenjucken, Schnupfen. Probiert es aus!

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!