Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Cul Fraoich Lachs ist da!

LachsfiletMit diesem Premiumprodukt wird ein neuer Trend im Markt gesetzt, da es aktuell, realistisch betrachtet, kaum etwas Vergleichbares gibt. Bei den meisten Mitbewerbern wird der Zuchtlachs industriell mit Injektionssalzung gewürzt und während der Verarbeitung mehrfach gefrostet.
Dieser Premium- Räucherlachs wird ausschließlich handwerklich hergestellt. Die einzige Maschine in der Produktion ist das Vakuumiergerät! Alles andere wird von Hand und mit größter Sorgfalt verarbeitet.

Weiterhin werden nur die allerbesten Zutaten eingesetzt:

  • St. Patrick Lachs von Clare Island aus Irland – der einzige Lachs am Markt, der geschmacklich den hohen Anforderungen entspricht, weil er in der rauen See und nicht im seichten Fjord gehalten wird und wirklich anständig gefüttert wird. Geschmack und Textur sind dem Wildlachs sehr nah.
  • Flor de Sal von Marisol,
  • Periyard-Pfeffer bio/fairtrade,
  • Rohrohrzucker bio/fairtrade,
    genau wie das Produkt selbst biozertifiziert ist.

Der Lachs wird nach der Handsalzung gereift und erst dann geräuchert. Als Räuchergut wird Hartholz und zur Aromatierung zusätzlich Torf von den britischen Inseln verwendet. Der Räucherofen wird tradionell beschickt, sprich mit echtem Rauch, kalt und aufsteigend. Qualität, Geschmack und Textur sind einzigartig und bringen das Produkt Räucherlachs, welches durch Industrialisierung zu einem Massenprodukt wurde, wieder in den Kreis der echten luxuriösen Gaumenfreuden zurück.

Bestellungen können ab sofort über die Kontaktdaten auf der Homepage der Lachswerkstatt getätigt werden. Die erste Auslieferung ist ab dem 27. Oktober und ab dann wöchentlich.
Die Vorlaufzeit für die Bestellungen ist wie folgt:
Bestellung bis jeweils Donnerstag, Auslieferung in der übernächsten Woche Dienstag.

Eine Reaktion zu “Cul Fraoich Lachs ist da!”

  1. Markus Meier

    Habe heute ein Stück Cul Fraoich Lachs erhalten und durfte Ihn verkosten. Nach dem Aufschneiden des Vakuumbeutels duftete es sehr zart und aromatisch nach Rauch. Ich war schon jetzt begeistert… Das feste Fleisch ließ sich sehr gut schneiden und dann kam der erste Bissen: Zuerst spürt man diese Raucharomen auf der Zunge, während im Rachen ein Hauch von Atlantik zu schmecken ist. Diesen fantastischen Geschmack gibt es heute, glaube ich, nicht mehr zu kaufen (außer hier). Ich bin begeistert und kann dieses Erlebnis nur jedem Empfehlen! Kurz:
    Er schmeckt einfach einzigartig!

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!