Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Berliner Meisterköche 2011 – Die Besten in Küche, Keller und Service

0_Meisterkoeche_01Berlin (ots) – Die Jury der „Berliner Meisterköche 2011“ hat entschieden und die Besten in der Gastronomie der Hauptstadtregion gekürt. Die begehrten Auszeichnungen in Form eines handbemalten KPM-Unikats werden dieses Jahr zum 15. Mal vergeben. Insgesamt 93 Meisterköche-Teller gingen in dieser Zeit an 78 Preisträger. Eine kulinarische Entwicklungshilfe und Bestandspflege, die sich ausgezahlt hat. Denn die Zahl der Michelin-Sterne in Berlin stieg im selben Zeitraum von 6 auf 12. Damit liegt Berlin vorne in Deutschland. Hamburg hat 11 Sterne, München 10.

Marco Müller aus der „Weinbar Rutz“ wurde zum „Berliner Meisterkoch 2011“ gekürt. Aus der Begründung der Jury: „Auch mit dem neuen Konzept der Weinbar Rutz zeigt Marco Müller, dass er seinen eigenen, erfolgreichen Kochstil erneuern und noch weiter entwickeln kann. Er setzt in seiner naturnahen Küche unprätentiöse, kreative, zum Teil nordisch geprägte Akzente und führt sein Prinzip der Dekonstruktion und Neuzusammensetzens von Gerichten zu überraschenden und überzeugenden Kombinationen fort.“

Marco Giedow aus dem Restaurant „Alte Schule“, Reichenwalde ist „Brandenburger Meisterkoch 2011“. Nach Überzeugung der Jury „interpretiert Herr Giedow die moderne, regionale Küche mit Leichtigkeit und Eleganz und integriert gekonnt Traditionen der ländlichen Küche in seine ‚feine Landküche‘. Die Alte Schule hat sich zu einem kulinarischen Treffpunkt in Brandenburg etabliert, der mit Liebe gestaltet ein ideales und großzügiges Ambiente für die anspruchsvolle Küche von Marco Giedow bietet.“

Matthias Gleiß vom „Restaurant VOLT“, wurde zum „Aufsteiger des Jahres 2011“ gewählt. Die Jury: „Matthias Gleiß gelingt in seinem eigenen Restaurant VOLT der Balanceakt zwischen Bodenständigkeit und Innovation auf herausragende Weise. Seine zeitgemäße ‚Küche des Eigengeschmacks‘ entwickelt und veredelt die – zumeist regionalen – Produkte aus sich selbst heraus und verspricht auch in der Zukunft neue kulinarische Horizonte zu eröffnen.“

Heike Seebaum vom Restaurant „Altes Zollhaus“ ist „Berliner Maître 2011“. Das Votum der Jury: „Heike Seebaum vermittelt ihr umfassendes gastronomisches Wissen mit besonderen Charme und Lebensfreude an ihre Gäste. Als Maître leitet sie den Service teamorientiert und garantiert mit ihrer Herzlichkeit, dass sich die Gäste im Alten Zollhaus willkommen und gut aufgehoben fühlen.“

Robert Wiese vom „Restaurant e.t.a. hoffmann“ wird als „Berliner Sommelier 2011“ ausgezeichnet. „Robert Wiese verfügt über einen tiefgreifenden Weinsachverstand und versteht es, dieses Wissen in einer liebenswürdigen und lockeren Ansprache seinen Gästen zu vermitteln. Seine unprätentiöse Art begeistert menschlich ebenso wie seine Beratungskompetenz fachlich überzeugt“, so die Jury.

Dieter Kosslick, der Initiator des „Kulinarischen Kinos“, wird mit dem Preis „Gastronomischer Innovator des Jahres 2011“ geehrt. Die Begründung der Jury: „Das Kulinarische Kino ist ein innovatives, genreübergreifendes Konzept, das den Bereich des Essens und Trinkens, der Kochkunst und Gastronomie in ein anderes Medium, die Filmkunst überführt. Der weltweit anerkannte Erfolg der Reihe beweist ein weiteres Mal, dass in Berlin Ideen geboren und entwickelt werden, die außergewöhnlich und kreativ, dabei tragfähig und von gesellschaftlicher Relevanz sind. Dieter Kosslick hat das Kulinarische Kino im Rahmen der Berliner Filmfestspiele vor fünf Jahren erfunden und seitdem mit Thomas Struck und namhaften Berliner Spitzenköchen zur Begeisterung des Publikums und der internationalen Fachwelt umgesetzt.“

Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury aus Gourmet-Journalisten und Fachvertretern gewählt. Entscheidend sind neben der Kochkunst die Originalität der Kreationen, die Präsentation der Speisen sowie der Service und das Ambiente.

Die offizielle Ehrung der diesjährigen Preisträger findet am 5. November 2011 im Rahmen eines Gala-Diners im Ballsaal des InterContinental Berlin statt. Das Gala-Diner wird durch die Kooperation mit dem InterContinental Berlin und zahlreichen Sponsoren sowie der Preisträger selbst ermöglicht.

René Gurka, Geschäftsführer der Berlin Partner GmbH:

„Die Berliner Restaurants, Hotels, Bars und Clubs sind ein wichtiger Standortfaktor, um den uns andere zu Recht beneiden. Diese Stärken pflegen wir. Waren die ‚Meisterköche‘ anfangs noch als Ermutigung und Entwicklungshilfe gedacht, sind sie in den Jahren immer mehr selbst zu einer starken Marke und einem lebendigen Netzwerk geworden.“

Der Juryvorsitzende Dr. Stefan Elfenbein, Autor für das Magazin „Der Feinschmecker“:

„Berlin ist im Gespräch. Überall auf der Welt fragen mich Freunde, Journalisten, Genussbegeisterte mit großen Augen nach dem, was kulinarisch in Berlin gerade so passiert. Besonders die gestressten New Yorker träumen von all den Freiheiten und Möglichkeiten, die unsere Stadt bietet. Es macht mich stolz, auch in meiner neuen Funktion all das, was wunderbare Mitarbeiter in Restaurants und Köche aller Couleur mit viel Kreativität, Liebe und Herzblut hier aufgebaut haben und aufbauen werden, zu unterstützen und weitertragen zu dürfen.“

Die Berlin Partner GmbH ist die zentrale Anlaufstelle in Berlin, die auswärtige Unternehmen bei der Ansiedlung betreut. Ansässige Unternehmen werden in Fragen der Außenwirtschaft, bei Standortsicherung und -entwicklung begleitet. Als Public Private Partnership wird Berlin Partner von mehr als 200 privaten Unternehmen und wissenschaftlichen Institutionen unterstützt und ist vom Berliner Senat mit dem Hauptstadt- und Standortmarketing beauftragt. Spezielle Angebote Produkte wie Business Welcome-, Business Financing-, Business Locating- oder Business Recruiting-Package stehen Unternehmen zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das Business Location Center alle relevanten Wirtschaftsinformationen zum Standort Berlin.

Weitere Informationen unter http://www.berlin-partner.de und http://www.businesslocationcenter.de

Foto: Meisterkoeche 2011 – Gruppenbild, v.l.n.r.: Thomas Struck,Heike Seebaum, Matthias Gleiss, Marco Mueller, Marco Giedow, Robert Wiese
Copyright: ©Berlin Partner GmbH

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!