Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Vom Uhren-Concierge bis zur Goldfischvermietung

Hotel-Unterhaltung der besonderen Art

1) Copyright Fairmont Le Chateau Frontenac(lifePR) (Bottighofen, 17.03.2016) Es sind außergewöhnliche Erlebnisse, die das Reisen ausmachen. Ob Badeurlaub, Aktivreise oder Städtetrip: Jeder möchte mit besonders spektakulären Erlebnissen und neuen Erfahrungen im Gepäck zurückkehren. Auch viele Hotels bieten ihren Gästen inzwischen weit mehr als nur eine Schlafmöglichkeit. Der Kreativität der Hoteliers sind dabei keine Grenzen gesetzt. HolidayCheck, das größte Reisebewertungsportal im deutschsprachigen Raum, hat sich auf die Suche nach ausgefallenen Services und Unterhaltungsangeboten in Hotels gemacht.

Tierischer Concierge in Kanada

Im Hotel Fairmont Vancouver werden Gäste von Mavis und Beau begrüßt – einem schwarzen und einem goldenen Labrador. Die beiden Halbgeschwister werden im Hotel eingesetzt, um Gäste bei ausgiebigen Spaziergängen zu begleiten und ihnen den Aufenthalt so heimisch wie möglich zu gestalten. Die Fairmont Hotels & Resorts bieten diesen tierischen Service in weiteren acht ihrer Hotels weltweit. Mit den „Hundebotschaftern“ können Gäste sogar über persönliche E-Mail-Adressen Kontakt aufnehmen. Mavis erreicht man beispielsweise unter mavisthedog@fairmont.com.

Goldfischvermietung im Big Apple

Gäste des luxuriösen Boutique Hotels Soho Grand in New York City können sich für die Dauer ihres Aufenthalts einen Goldfisch leihen. Begründet ist dieser Service in der Anzahl an Alleinreisenden. Damit sie sich in der Großstadt nicht einsam fühlen und bei der Ankunft im Zimmer jemand auf sie wartet, stellt das Soho Grand Hotel ihnen einen Fisch zur Verfügung. Es wird dem Goldfisch als Haustier viel Positives nachgesagt: Er beruhigt sein Umfeld, ist hübsch anzusehen und kann sogar als Einschlafhilfe dienen.

Meerjungfrau für einen Tag

„Mermaiding“, also Meerjungfrauenschwimmen, erfreut sich immer größerer Beliebtheit und findet in Form von speziellen Kursen Einzug in die Angebote internationaler Hotels. Auch Gäste des Kempinski Hotel & Residences Palm Jumeirah in Dubai können sich dem Trend anschließen und sich eine Flosse ausleihen. Neben der Teilnahme an einem Einführungskurs bietet das Hotel auch die Möglichkeit einer Hochzeit im Meerjungfrauenkostüm sowie professionelle Fotoshootings mit zehn verschiedenen Unterwasser-Outfits an.

Münzenwäsche als Markenzeichen

Das historische Hotel The Westin St. Francis am Union Square in San Francisco bietet seinen Kunden sogenanntes „Clean Money“ an. Seit 1938 wäscht das Hotel jährlich Münzen im Wert von 500.000 US-Dollar. Ursprünglich eingeführt wurde dieser außergewöhnliche Service um zu verhindern, dass sich Frauen ihre weißen Handschuhe mit unsauberen Münzen beschmutzen. Inzwischen gilt er als echtes Markenzeichen und auch heute noch nehmen sowohl männliche als auch weibliche Gäste diese besondere Dienstleistung gerne in Anspruch.

Maya-Düfte vom Seifen-Concierge

Ein besonderes Gefühl der Reinheit erleben Gäste des Viceroy Riviera Maya in Mexiko. Im 5-Sterne Resort bietet ein spezieller Seifen-Concierge eine umfangreiche und individuelle Beratung an. Gleich nach der Ankunft werden Urlaubern Seifensorten mit verschiedensten Duftnoten vorgestellt. Anschließend wird eine individuelle Mischung für die Zeit ihres Aufenthalts kreiert. Der Seifen-Concierge folgt dabei antiken Traditionen: Die Düfte nach Pfirsich, Schokolade oder Rosmarin basieren auf Rezepturen der mexikanischen Hochkultur der Maya und sind aus biologischen Zutaten hergestellt.

Luxusuhren nach Wunsch

Seit Jahrhunderten ist die Schweiz in aller Welt für ihre hochwertigen Uhren bekannt. Passend dazu beschäftigt das Hotel Le Richmond am Genfer See einen speziellen „Uhren Concierge“, der sich um die persönlichen Uhrenwünsche der Gäste kümmert. Kein Traum soll im „Uhrenland“ unerfüllt bleiben. So arrangiert der Concierge jederzeit Besuche in den verschiedenen Uhrenmanufakturen. Ob Vacheron Constantin, Roger Dubuis oder Franck Muller, den Wünschen und dem Geldbeutel sind hier keine Grenzen gesetzt

Zirkus-Feeling in Griechenland

An Tennis, Golf und Wasserski können Gäste sich in vielen Hotels probieren. Im Club Med Gregolimano auf der griechischen Insel Euböa haben sie die Möglichkeit, ihre akrobatischen Talente am Trapez ausleben. Eine außergewöhnliche Option für sportliche Urlauber, sich aktiv zu betätigen und dabei auch noch Spaß zu haben. Das 4-Sterne Club Resort bietet Fans des Fliegenden Trapezes persönliche Trainings in der hoteleigenen Sportschule an. Dabei sind wagemutige Anfänger ebenso willkommen wie fortgeschrittene Trapezkünstler.

Honigbienen über den Dächern von Québec

Das Hotel The Fairmont Chateau Frontenac im französischsprachigen Teil Kanadas bietet nicht nur 611 Zimmer für Reisende, sondern auch Platz für 70.000 Honigbienen. Diese leben in „Bienenhotels“ auf dem Dach des Hauses und haben einen großen Anteil am kulinarischen Wohl der Gäste. Den Honig der tierischen Mitbewohner finden Kunden des Hotels im Menü des Restaurants und in der vielseitigen Cocktailkarte wieder. Dieses besondere Projekt hat die Fairmont Hotels & Resorts bereits auf über 20 ihrer Häuser weltweit ausgeweitet.

Bild: 1) Copyright Fairmont Le Chateau Frontenac

Eine Reaktion zu “Vom Uhren-Concierge bis zur Goldfischvermietung”

  1. Lena

    Hört sich auf jeden fall interessant an.

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2016: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!