Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Buchrezension: „Schatz, brennt da grad was an?“

Grillen ist ja so ein Männerding, bei dem die meisten Frauen nur verständnislos den Kopf schütteln. So auch Hanna Dietz, die sich in Ihrem neuen Buch „Schatz, brennt da grad was an? Mein Mann, seine Grillzange und ich“ genau mit diesem Thema beschäftigt.

Das Buch handelt von Ihr, Ihrem Mann und ihren beiden Kindern. Es geht um den Beginn der Grillsaison und den verschmutzten alten Grill, bei dem sich die Frage stellt, ob er für die kommende Saison überhaupt noch zu gebrauchen ist. Nach dem ersten Versuch, den auch ein „netter Nachbar“ nicht unkommentiert lässt, ist schnell klar, dass es ein neuer sein muss.

Doch so einfach, wie es scheint, ist es nicht. Soll es nun ein Holzkohlegrill, ein Gasgrill oder ein Smoker sein? Und wie soll man sich bei dem Überangebot entscheiden?

Es gibt nicht nur Antworten auch die Frage, welcher Grill der Richtige ist, sondern auch sehr viele Infos rund ums Grillen. So bekommt man auch das Fachchinesisch für Griller näher gebracht. Oder wissen Sie, was ein „Minionring“, ein AZK oder die Plateauphase ist? Diese und viele weitere Fragen werden sehr amüsant und witzig beschrieben.

Auch das Zwischenmenschliche innerhalb der Familie kommt nicht zu kurz. Es gibt sehr viele Alltagssituationen, die die meisten Ehefrauen sehr gut kennen und sich so auch sehr gut in der Geschichte wieder finden.

Ein Beispiel?

„Mein Mann betrachtet derweil immer noch gebannt das Fleisch. „Ist das nicht wirklich wunderschön?“ Ich verdrehe die Augen angesichts dieses Kompliments für ein riesiges Stück Fleisch. So was kriege ich von ihm nie zu hören! Zu mir sollte er das mal sagen!

„Diese herrliche Fettmaserung!“

Okay, das sollte er besser nicht sagen.

Das ist nur eine von unzähligen Situationen, bei denen man sich ein herzhaftes Lachen nicht verkneifen kann!

Da man zum Grillen aber auch sehr gerne einlädt, gibt es auch sehr viele Charaktere, die zu Besuch kommen oder bei denen die Familie eingeladen wird. Auch dort gibt es nicht nur viel über das Grillen zu lernen, sondern auch viele lustige Erlebnisse (wie bei der Familie Baltus).

Nicht zu vergessen die Grillseelsorge, einer Selbsthilfegruppe für Griller- Frauen, bei der zwei Frauchen am Telefon über die Auswüchse am Grill klagen und sich gegenseitig Trost spenden.

Wenn Ihr nun Lust bekommen habt, Euch dieses Buch zu kaufen, dann seid gewarnt. Man ist danach durchaus auch mit dem Grill-Virus infiziert und möchte es direkt dem Ehemann von Frau Dietz gleichtun.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Es ist nicht nur sehr unterhaltsam und lustig, sondern man bekommt auch sehr viele Informationen rund ums Grillen.

Diesen Artikel werde ich noch mit einem Interview mit Frau Dietz ergänzen, um noch mehr Hintergrundinformationen zu bekommen. Unter Anderem interessiert mich der Ausgang der Geschichte mit der Familie Baltus.

Hier gibt es das versprochene Interview

Und jetzt noch viel Spaß beim Lesen!

Affiliate* Link zu Amazon:

*Durch den Klick auf diesen Links unterstützt Du bei einem Kauf meine Webseite.
Für Dich wird es dadurch nicht teurer!

Foto: hogapr

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!