Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Das Gastrolexikon erklärt:

Straußenwirtschaft

Die Straußenwirtschaft wir auch Besen- oder Kranzwirtschaft genannt. Sie wird meist von Winzern oder Weinbauern betrieben und nur saisonal geöffnet. Hier werden die regionalen Weine angeboten. Sie benötigen meist keine Konzession, da sie nur die eigenen Erzeugnisse für höchstens 4 Monate im Jahr ausschenken dürfen.

Der Name leitet sich von Kränzen/Sträußen ab, mit dem der Eingang geschmückt wurde. So konnten die Gäste erkennen, dass geöffnet war.


Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!