Steuersenkung für Übernachtungen -> Das sollten Sie wissen!!!

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Auf Grund von Nachfragen meine Meinung zum Thema Steuerreduzierung:
    In vielen Foren werden große Verbände wie z.B. der ADAC und auch der Verbraucherschutz zitiert, die verlangen, das die 12 % Reduzierung komplett an die Übernachtungsgäste weitergegeben werden soll. Leider ist das jedoch aus folgenden Gründen nicht möglich:
    1. Der durchschnittliche Hotelier hat durch diese Steuersenkung mehr Probleme als Nutzen.Nicht nur die Umrechnung jeder Pauschale, die ja bereits im Sommer beschlossen wurden, sondern auch der Neudruck der Kataloge, wie auch Prospekte, die ja auch noch lange vor dem Beschluß der Steuersenkung gedruckt wurden. Auch die Geschäftsreisenden, die jetzt von Ihrer Übernachtung nur noch 7%, statt bisher 19% absetzen können, wollen die 12% als Rabatt.
    2. Die Mitarbeiter in der Gastronomie haben schon seit Jahren keine Tariferhöhung mehr erhalten und werden damit auch nicht wirklich leistungsgerecht Bezahlt. Hier könnte man das Geld auch sehr gut einsetzen.
    3. Investitionen konnten in den letzten Jahren auch nicht mehr vorgenommen werden, da auch hier das Geld fehlte.
    Ich würde mich freuen, wenn Sie das Thema mal von dieser Seite betrachten, um zu Verstehen, das im Übernachtungsgewerbe kein Spielraum für große Preissenkungen ist.

    Markus Meier
    Redakteur „Gastronomie Geflüster“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.