Schluß mit der Steuersenkung für Hoteliers?!

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Es ist eine politische Schande, wie mit diesem für die Branche so wichtigen Thema umgegangen wird. Und eine journalistische Schande noch dazu. Da wird (halbherzig und zögerlich) zu vielen anderen europäischen Nachbarn Steuergleichheit hergestellt. Und nun kommt – publizistisch unfein eingefädelt – ein Rückzieher. Der Begriff „Steuergeschenk“ ist an dieser Stelle ebenso unangebracht wie die Unkenntnis, welchen wirtschaftlich immensen Stellenwert das Gastgewerbe in Deutschland hat. Als Marketingberater für die Hotellerie und Gastronomie haben wir alle Hände voll zu tun, den entstandenen Imageschaden wieder zu beheben. Unser Rat: Offensiv mit den Gästen darüber sprechen, damit die „veröffentlichte Meingung“ nicht zur öffentlichen Meinung wird!

    Andreas Pfeifer, Wiesbaden
    Die Heldenhelfer GmbH – Marketing für Gastgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.