Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Koch des Jahres – Die ersten Finalteilnehmer stehen fest

Finalisten KölnAm 31. Januar 2011 fand in Köln das erste Vorfinale zum Koch des Jahres statt. Insgesamt zehn Profiköche aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland traten mit je einem Assistenten an, um die hochkarätige Jury von Ihren Menüs zu überzeugen. Die Jury bestand aus Vizepräsidentin und Sterneköchin Martina Kömpel, Sterneköchin Claudia Schröter , Sternekoch Erhard Schäfer, Sternekoch Christopher Wilbrand und Sternekoch Jean-Claude Bourgueil. Die Köche hatten fünf Stunden Zeit, Ihr 3 Gänge Menü zu kochen.

Am 1. Februar gab es vor der Siegerehrung ein hochinteressantes Rahmenprogramm. Nach einem Willkommens-Cocktail referierte Heinz Beck vom 3-Sterne Restaurant La Pergola, Hilton in Rom, zu dem Thema Italien trifft Deutschland. Im Anschluß konnte man von Patrick Lorenz, ehem. Teammitglied der Jugend-Nationalmannschaft der Köche, Einblicke in neue Küchenprozesse erhalten. Danach referierte Dirk Baranek zum Thema Onlinemarketing für Gastronomen. Nach einer kurzen Pause erinnerte Dr. Volkmar Braun an Lebensmittelsicherheit, HACCP und die Wichtigkeit vom regelmäßigen Händedesinfizieren. Zum Thema Messer schleifen konnte man sich von Ralf Jakumeit und der Firma Dick informieren lassen. Ein besonderes Highlight war auch die zuckersüße Vorführung von Detlef Dörsam. Er kreierte eine Blumenskulptur aus Zucker. Dabei wurde der ehem. Patissier der Nationalmannschaft der Köche von Patrick Lorenz unterstützt. Mit sehr viel Spaß und einigen hilfreichen Tipps zum Nachmachen verging die Zeit wie im Flug. Für den Abschluß des Bühnenprogramms sorgte Evian mit einem kleinen spaßigen Quiz und einem sehr unterhaltsamen Moderator.

Die Gewinner des Vorfinales wurden nach einer kurzen Pause bekannt gegeben.

Den ersten Platz erreichte Oliver Pudimat (oben im Bild, links) aus der Gezeiten Haus Klinik in Bonn. Das Menü von Jan Steinhauer (rechts) vom Gourmet Restaurant Dirk Maus in Essenheim, wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Beide haben sich damit für das Finale qualifiziert, das am 10. Oktober 2011 in Köln, im Rahmen der Anuga, stattfindet.

Menü Oliver PudimatDas Menü von Oliver Pudimat:

Karamellisierter Schweinebauch & gebeizte Jacobsmuschel mit Speckeis & Bananenchutney

Lamm auf Weltreise
Europa: Rücken in Olivenbiskuit gegart auf warmen Paprikagelee, Asien: Currywurst vom Jaipur-Curry mit Kartoffelstroh, Afrika: Schulter geschmort mit Kreuzkümmel & Cous-Cous als Törtchen

Schokoladencanelloni gefüllt mit Mascarponemousse, Orangenkompott & Rahmeis von Kaffee & grünem Kardamom

Menü Jan Steihauer
und hier das Menü von Jan Steinhauer:

Entenleber, Lakritz-Grießbrioche und Dörrobst

Schweinebauch, Calamaretti, Nudelbonbon, Erbsencreme und Kokoscurryschaum

und als Dessert Whisky-Popkorn-Nougat mit Ananas und Maracuja
 

Wer jetzt Lust bekommen hat und auch dabei sein möchte, kann sich noch für die Vorausscheidungen in Stuttgart, Berlin oder Hamburg bewerben. Mitmachen darf jeder Profikoch. Der Bewerber sollte einen eigenen Kochstil haben und diesen auch umsetzen können. Das 3 Gänge Menü darf den Warenwert von 16 Euro nicht übersteigen und muss zusammen mit der Bewerbung eingereicht werden. Im Vorfeld werden die Köche der 10 besten Menüs ausgewählt, die dann für die Viertelfinale eingeladen werden und gegeneinander antreten. Das Menü soll modern- zeitgemäß und der Jahreszeit angemessen kreiert werden.

Hier gehts zur Anmeldung

Menüfotos: ©Koch des Jahres

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!