Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Kempinski Sommernacht im Kempinski Hotel Airport München

IMG_0542n KempinskiMünchen, 1. Juli 2010 – Im Kempinski Hotel Airport München gehen Tag für Tag große Namen aus Politik, Adel, Show- und Sportgeschäft ein und aus – von Thomas Gottschalk und Franz Beckenbauer über Karl Gustav von Schweden bis hin zu Verona Pooth. Ebenso faszinierend liest sich auch die Liste der Unternehmen, die bereits im Hotel einen Event, eine Tagung oder einen Kongress veranstaltet haben. Neben dem Atrium des Hotels, aus dem sonntags live die Sport1-Sendung “Doppelpass” übertragen wird, ist der Ballsaal “Leonardo da Vinci” das Glanzstück des Hotels.

Die Renovierung des “Leonardo da Vinci” war Anlass für die “Kempinski Sommernacht”, zu der Susanne Meinhard, geschäftsführende Direktorin, sowie Verkaufs- und Marketingdirektor Malte Wiedemeyer mit rund 250 geladenen Gästen gemeinsam feierten.

Unter den Gästen begrüßte Susanne Meinhard die Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, bestehend aus Dr. Michael Kerkloh, Walter Vill sowie Thomas Weyer. Weitere Ehrengäste waren Oberbürgermeister Max Gotz aus Erding und der 2. Freisinger Oberbürgermeister Rudolf Schwaiger.

Für die Kulinarik des Abends zeichnete sich der neue Küchenchef Christian Müller verantwortlich. Christian Müller leitete bereits vor zwei Jahren die Küche des Kempinski Hotel Airport München und hielt zuletzt im Hotel Adlon Kempinski Berlin die Regie der Küche inne. Neben dem Flying Buffet servierten Müller und seine Kochbrigade internationale Köstlichkeiten an insgesamt neun Live-Cocking Stationen.
Moderator Ralf Exel führte mit Witz und Charme durch das abwechslungsreiche Programm des Abends. Für das Entertainment der “Kempinski Sommernacht” sorgten drei Spieltische, an denen die Gäste um den Hauptpreis zockten – einen Gutschein über zwei Übernachtungen im Kempinski Palace Portoroz. Nach dem Spiel begeisterten ein Obstschnitzer sowie Zauberer Marc mit Kunststücken. Die Band Party Republic und Djane sorgten für ausgelassene Tanzstimmung.
Die Renovierungsarbeiten im Ballsaal “Leonardo da Vinci” waren innerhalb von vier Wochen abgeschlossen. Die Einhaltultung des Timings war besonders wichtig, denn der Ballsaal war bereits wieder für Veranstaltungen gebucht. Die Gesamtinvestition der Renovierung betrug ca. eine halbe Million Euro.

Hintergrund:
Die Marke Kempinski wird weltweit von einer wachsenden Kollektion an charakteristischen Hotels repräsentiert. Europas älteste Luxushotelgruppe Kempinski hat sich ihren Ruf aufgrund der Überzeugung erworben, dass Exklusivität und Individualität die Grundlage für wahren Luxus darstellen. Zudem erweitern neue Hotels und Resorts in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien ständig das Portfolio. Während diese Wachstumsphase die Stärke und den Erfolg der Marke Kempinski reflektiert, wird die Kollektion limitiert bleiben, um Exklusivität und Individualität zu wahren. Details zum Kempinski Hotel Airport München bietet die Seite www.kempinski-airport.de. Kempinski ist Mitglied der Global Hotel Alliance.

www.kempinski.com/press · www.globalhotelalliance.com

Pressekontakt:
Kathrin Schumacher • PR Manager • Kempinski Hotel Airport München
Terminalstraße Mitte 20 • 85356 München • Germany
Tel +49 89 9782 3520 • Fax +49 89 9782 3513
kathrin.schumacher@kempinski.comwww.kempinski-airport.de

Foto: ©Hotel Kempinski

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!