Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Hotelbrand in der Türkei

Hotelbrand Türkei(lifepr) Bottighofen, 15.10.2010, Horror für Hotelgäste im Ferienparadies an der Türkischen Riviera: Ein Feuer überraschte in Side 612 deutsche Urlauber im Schlaf. Mitten in der Nacht musste das Hotel evakuiert werden. Mehrere Urlauber verloren bei dem Unglück ihre persönlichen Gegenstände. HolidayCheck.de informiert über das Hotel, Ansprüche von Urlaubern und woran Urlauber ein sicheres Hotel erkennen.

Das Hotel
Das „Side Aqua Beach“ im Teilort Kumköy des beliebten Ferienortes Side, ist besonders populär bei Familien. Urlauber lobten den insgesamt gepflegten Eindruck des Hotels und abwechslungsreiche Speisen. Kritikpunkt: Das Hotel ist sehr schlicht und sehr weit vom Strand entfernt. Vor dem 1.1.2010 wurde es übrigens unter dem Namen „Side Mare Aqua Hotel“ geführt. Der Eigentümerwechsel führte insgesamt zu besseren Bewertungen auf HolidayCheck.de. User-Kommentare, welche die Sicherheit des Hotels bezweifeln, liegen nicht vor.

Ansprüche von betroffenen Urlaubern
Bei einem Brand handelt es sich nicht um ein Ereignis „höherer Gewalt“. Der Veranstalter ist deshalb weiter verpflichtet, die gebuchte Leistung zu erbringen. Das heißt, er muss ein Ersatzhotel und verloren gegangene Rückflugtickets, sowie den Transfer zum Flughafen organisieren, sofern das im Reisepreis inbegriffen war. Für verloren gegangene Ausweisdokumente muss der Veranstalter dagegen nicht haften. Er ist auch nicht verpflichtet, Betroffene zu einem Konsulat zu fahren. Auch Geldleistungen muss ein Veranstalter nicht bieten. Für den Schaden kommt die Versicherung des Veranstalters auf. Qualitätsveranstalter haben nur Hotels im Angebot, die auch eine Versicherung haben. Überprüfen für den Reisenden lässt sich das Vorliegen der Versicherung bei einem Hotel leider nicht, im Zweifel haftet aber ohnehin die Veranstalter-Versicherung.

Wie erkenne ich sichere Hotels?
Am besten vorher im Internet überprüfen, ob Bewertungen von früheren Urlaubern vorliegen, die die Sicherheit des Hotels bezweifeln. Vor Ort die Brandschutzmaßnahmen des Hotels checken: Hängt ein Fluchtwegeplan im Zimmer aus? Sind Standorte von Feuerlöschern gekennzeichnet? Stehen diese wirklich dort und werden sie regelmäßig überprüft? Sicherheitsstandards gibt es in jedem beliebten Urlaubsland. Zudem sollten Urlauber auf Rauchmelder in ihrem Zimmer achten. Wenige schwarze Hotelier-Schafe hängen hier nur Attrappen auf. Bei Zweifeln, einfach das Personal fragen, ob ein Funktionstest möglich ist. Achtung: Nie selbst testen! Manche Rauchmelder sind direkt mit der Feuerwehr-Zentrale verbunden. Eine Hundertschaft ausrückender Feuerwehrmänner kann die Urlaubskasse extrem belasten

Text und Bild: ©HolidayCheck.de

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!