Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Der Pangasius – Reportage klärt fast 4 Millionen auf

342164_R_K_by_wl.steinacker_pixelio.deHamburg (ots) – Fisch statt Fußball: 3,97 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten gestern im Ersten ab 21.45 Uhr die NDR-Dokumentation „ARD exclusiv – Die Pangasius-Lüge„.

Der Marktanteil lag bei 12,9 Prozent. NDR Intendant Lutz Marmor: „Dass wir trotz der parallel laufenden Übertragung eines Champions League-Spiels mit deutscher Beteiligung so viele Menschen für einen Bericht begeistern konnten, der ihre Lebenswirklichkeit unmittelbar betrifft, freut uns sehr. Der Erfolg zeigt einmal mehr, dass wir mit aktuellen, sorgfältig recherchierten Dokumentationen den Nerv des Publikums treffen.“

In „ARD exclusiv – Die Pangasius-Lüge“ decken die Filmemacher Michael Höft und Christian Jentzsch u. a. auf, dass der beliebte Speisefisch auf Verpackungen häufig falsch beworben wird. So fehlt oft der Hinweis, dass der Fisch mit Zusatzstoffen angereichert wurde und so mehr Wasser bindet, um die Verkaufsmasse um bis zu 20 Prozent zu vergrößern. Außerdem dokumentieren die Reporter, dass die Fische zu Hunderttausenden in viel zu kleinen Becken gehalten werden, und enthüllen, was die Werbung „fangfrisch“ auf zahlreichen Verpackungen bedeutet: In Bottichen übereinander gepresst, werden die Fische zu einem Transportschiff gebracht und oft erst nach qualvollen Stunden getötet. 10. März 2011 / IB

Pressemitteilung von NDR / Das Erste

Foto: wl.steinacker / pixelio.de

Eine Reaktion zu “Der Pangasius – Reportage klärt fast 4 Millionen auf”

  1. Bernd Zehner

    Ich habe diesen miesen Fisch noch nie verarbeitet und habe es auch nicht vor. Selbst wenn er nur noch 0,20 € das Kilo kostet….

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!