Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Der Federweißer kommt…!

Demnächst kommt der „neue Wein“, auch unter den Namen Sauser, Suser, Brauser und Neuer bekannt, auf den Markt. Der Jungwein, der eigentlich ein Übergangsprodukt von Most zu Wein ist, hat seinen Namen von den Hefeflocken, die sich nach ein paar Tagen absetzen. Diese Hefen regen auch den Darm an.  Am besten genießt man den vitaminhaltigen Federweißer mit deftigen Speisen. Klassische Kombinationen sind Federweißer und Zwiebelkuchen oder Pfälzer Saumagen mit deftigen Bauernbrot,  auch Maronen (Esskastanien) und ganz frische Walnüsse werden häufig dazu gegessen. Achtung bei der Lagerung! Niemals luftdicht verschließen, da die Flasche sonst platzen kann…Ω

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!