Schlechte Treppenbeleuchtung mit Folgen

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Josef sagt:

    „Nach Auffassung des Gerichts hätte er die Stufen daher nur mit äußerster Vorsicht betreten dürfen oder aber davon Abstand nehmen müssen, die Treppe zu benutzen.“

    Dass ist die Kernaussage der ganzen Geschichte und es wurde Zeit dass dies ein Richter einmal geäußert hat. Sicherlich hat man dafür Sorge zu tragen dass nichts passieren kann, aber was einmal gebaut wurde, wurde ja schließlich geplant und genehmigt bzw. von der Gewerbeaufsicht kontrolliert.

  2. Kochfee sagt:

    Natürlich sollten Gastronomiebetriebe und andere Einrichtungen dafür sorgen, dass ihre Treppen und andere Zugänge möglichst sicher und gut beleuchtet sind. Aber man kann ja nicht immer, wenn jemand stürzt, den Inhaber verantwortlich machen und verklagen! Unfälle passieren nunmal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.