Selbst gemachte Leberknödel

Selbst gemachte Leberknödel


Drucken
Selbst gemachte Leberknödel
Leberknödel kommen eher aus dem Süddeutschen und Österreichischen Raum. Sie eigenen sich sehr gut als Einlage für eine Rinderbrühe oder mit Sauerkraut und Specksoße als Hauptgericht.
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Wenn man die Leber nicht schon beim Metzger durchgelassen bekommt wird zuerst die Haut abgezogen. Danach die Leber von Adern befreien und klein schneiden. Die Leber in eine Küchenmaschine geben.
  2. Die Zwiebel wird in feien Würfel geschnitten und mit etwas Öl in der Pfanne angeschwitzt. Die Petersilie hacken und zusammen mit dem Majoran mit den heißen Zwiebeln mischen. Danach etwas abkühlen lassen und zu der Leber geben.
  3. Den Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden, zu der Leber in den Mixer geben und kurz mixen. Sobald die Leber zerkleinert ist kommen die Eier dazu. Nochmals kurz mixen und in eine große Schüssel geben.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und die Semmelbrösel untermischen. Diese Masse für etwa 20 Minuten durchziehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit einen Topf halb voll mit Wasser füllen und die Spickzwiebel zusammen mit den Petersilienstengeln und etwas Salz zum Kochen bringen. Sobald der Sud einmal aufgekocht die Hitze zurückdrehen.
  6. Danach einen Probe-Knödel formen und in den heißen, nicht mehr kochenden Sud geben. (80°C bis 90°C). Den Knödel etwa 10 bis 15 Minuten sieden lassen, probieren und die Masse gegebenenfalls noch etwas nachschmecken.
  7. Gutes Gelingen und viel Spaß beim Kochen 🙂
Dieses Rezept teilen




0 comments on “Selbst gemachte LeberknödelAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.