Ossobuco mit Gremolata

Ossobuco mit Gremolata

Ossobuco ist ein typisches Italienisches Gericht. Es kommt aus Milano und wird daher auch oft mit dem Zusatz „alla milanese“ angeboten.

Das Wort Ossobuco heißt übersetzt „Knochen mit Loch“.


Drucken
Ossobuco mit Gremolata
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Gremolata
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Gremolata
Anleitungen
  1. Die Beinscheiben mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden und in 30 ml Olivenöl von beiden Seiten anbraten. Danach kommen die Beinscheiben in eine Auflaufform und das restliche Olivenöl kommt in die Pfanne. Darin werden dann die Zwiebeln und der Knoblauch angebraten, das Gemüse (ohne den Lauch) dazu gegeben und ebenfalls angebraten.
  2. Sobald das Gemüse angebraten ist kommt das Tomatenmark, der Lauch mit den Kräutern und das Lorbeerblatt dazu. Kurz durchrühren und mit der Hälfte von dem Rotwein ablöschen. Nochmals anbraten und mit dem restlichen Rotwein, den passierten Tomaten und der Rinderbrühe aufgießen. Die Soße kurz aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Beinscheiben geben.
  3. Die Beinscheiben kommen bei 150°C für ca. 2 Stunden in den Backofen. Die Garzeit hängt vom Fleisch ab. Nach der Hälfte der Garzeit werden die Beinscheiben gewendet und eventuell mit etwas Wasser angegossen. (Falls die Soße schon stark angedickt ist).
  4. Solange das Fleisch im Ofen gart kann man die Gremolata vorbereiten. Dafür die Zitronenschale abreiben, die Petersilie und den Knoblauch hacken und alles vermischen. Eventuell mit etwas Salz abschmecken.
  5. Am Ende der Garzeit unbedingt prüfen, ob das Fleisch schon gar ist (Einstechen).
  6. Zum Ossobuco passt sehr gut ein Risotto. Gutes Gelingen und viel Spaß beim Kochen! 🙂





Mit Freunden teilen

0 comments on “Ossobuco mit GremolataAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.