Germknödel wie auf der Skihütte

Germknödel wie auf der Skihütte

Germknödel stammen aus Österreich und dem Alpenraum. Das Wort Germ heißt auf deutsch Hefe. Germknödel werden meist mit Vanillesoße serviert.


Drucken
Germknödel wie auf der Skihütte
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zuerst kommt das Mehl in eine Schüssel. In der Mitte eine kleine Kuhle formen und die Hefe hineinbröseln. Die Hälfte von dem Zucker und die Hälfte der warmen Milch zugeben und mit ein wenig Mehl einen Vorteig machen. Die Schüssel für etwa 20 Minuten an einen warmen Ort stellen.
  2. Die restliche Milch mit der Butter erwärmen. Sobald die Hefe sichtbar gegangen ist kommt der restliche Zucker, das Ei, eine Prise Salz und die Milch dazu geben und alles kräftig verkneten. Den Teig nochmals an einen warmen Ort stellen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. (ca. 30 Minuten)
  3. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und nochmals etwas durchkneten. Den Teig in gleichgroße Kugeln formen und nochmals etwa 10 Minuten ruhen lassen.
  4. Nun werden die Kugeln flach gedrückt und in die Mitte kommt die gewünschte Füllung. Den Rand mit etwas Wasser befeuchten und gut zukleben. Die Germknödel kommen auf einen Dämpfeinsatz und werden im heißen Wasser etwa 20 Minuten gedämpft.
  5. Puderzucker und Mohn vermischen, die Germknödel damit bestreuen und mit Vanillesoße heiß servieren.
Rezept Hinweise






0 comments on “Germknödel wie auf der SkihütteAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.