Falafel Rezept, Kichererbsen-Bällchen einfach selber machen

Falafel Rezept, Kichererbsen-Bällchen einfach selber machen

Diese kleine Kichererbsen-Bällchen sind nicht nur im Sommer ein Traum. Falafel kommen aus der Levante-Küche (Israel/Orient/östliches Mittelmeer) und sind nicht nur richtig lecker, sondern auch noch vegan 🙂





Drucken
Falafel - Rezept für Kichererbsen-Bällchen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Zutaten
Als Beilage
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Zutaten
Als Beilage
Anleitungen
  1. Die getrockneten Kichererbsen in reichlich Wasser über Nacht (ca. 12 Stunden) einweichen. Danach abgießen und gründlich abwaschen.
  2. Die Kichererbsen in eine Küchenmaschine geben und würzen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Kräuter grob schneiden und ebenfalls in die Küchenmaschine geben. Die Schale der Limette abreiben und den Saft einer halben Limette dazu geben.
  3. Zwei Esslöffel Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls dazu geben.
  4. Die Masse mixen, aber nicht zu fein. Die Kichererbsen sollten nicht püriert sein, sondern eher eine Konsistenz wie Grieß haben.
  5. Die Masse nach dem Mixen für etwa 20 Minuten ruhen lassen.
  6. Danach aus der Masse Bällchen formen. Sollte die Masse zu feucht sein, einfach noch etwas Mehl zugeben.
  7. Nun kann man die Masse entweder in Bällchen formen und in der Friteuse bei 170° C ausbacken oder kleine Plätzchen formen und in der Pfanne ausbacken. Sobald sie rundherum goldgelb sind, sind sie fertig.
  8. Man kann sie nun auf einem Salat servieren, oder in einem Pita-Brot. Dazu passen verschiedene Soßen und Humus.
Rezept Hinweise

Herkunft des Namens "Kichererbse"

Der Strauch, an dem die Kichererbsen wachsen, nannten die Römer "cicer", was aus dem Lateinischen übersetzt soviel heißt, wie Erbse. Mit der Zeit wurde aus "Kiker" dann im deutschen "kichern".

Mit Freunden teilen

0 comments on “Falafel Rezept, Kichererbsen-Bällchen einfach selber machenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.