Berliner selber machen

Berliner selber machen

Frische Berliner, auch Krapfen genannt, kann man auch selber machen. Man sollte sich dafür aber auch die Zeit nehmen. 🙂





Drucken
Berliner selber machen
Menüart Backen
Küchenstil vegetarisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 4-5 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
Menüart Backen
Küchenstil vegetarisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 4-5 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Zuerst wird die Milch mit der Butter, dem Zucker und dem Vanillezucker erwärmt. Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit der Hefe und dem Salz mischen. Die warme Milch zugeben und zu einem Teig verkneten. Den Teig an einen warmen Ort stellen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  2. Die Hälfte des Teiges auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und etwa Fingerdick ausrollen. Aus dem Teig kleiner Teiglinge ausstechen (ca. 7cm Durchmesser) und auf Backpapier legen. Diese nochmals für etwa 30 Minuten aufgehen lassen.
  3. Sobald die Teigtaler wiederum etwas aufgegangen sind werden sie in ca. 160°C heißem Fett ausgebacken. Sobald sie von beiden Seiten goldgelb ausgebacken sind herausnehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
  4. Wenn die Berliner etwas abgekühlt sind kann man sie füllen. Dafür eignen sich Marmeladen, Pflaumenmus, Erdnussbutter, Nuss-Nougat-Creme, Schokoladenpudding und Vanillepudding. An Fasching werden sie als Scherz auch gerne mit Senf, Ketchup oder ähnlichem gefüllt.
Mit Freunden teilen

2 comments on “Berliner selber machenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.