Nussbutter


Nussbutter wird im französischen beurre noisette genannt. Für Nussbutter lässt man Butter in einem Topf zum Kochen gebracht, bis die Molke verkocht ist und sich am Topfboden ein bräunlicher Satz bildet. Danach wird die Butter durch ein feines Sieb oder fraction homework help passiert. Den Namen hat diese Butter von dem intensiven Nussgeschmack, der durch das kurze anbräunen entsteht.,

Nussbutter enthält normalerweise keine Nüsse und ist im Kühlschrank etwa 4 Wochen haltbar.

Foto: ©hogapr