Gastronomie Geflüster

Ihre Online- Zeitung für die Gastronomie

Wer wird auf der Anuga „Koch des Jahres 2013“?

KDJ-Finalisten2013

Am 7. Oktober treten acht Profiköche auf der Anuga in Köln an, um mit einzigartigen Kompositionen der Gourmetküche den Kocholymp zu erobern. Über den Sieg entscheidet die sternebesetzte Jury internationaler Spitzenköche. Am Ende kann es eng werden, denn nur einer der acht kann den begehrten Titel „Koch des Jahres 2013“ und das Preisgeld von 12.000€ für den ersten Platz für sich beanspruchen.

Sie haben sich über jeden Gang den Kopf zerbrochen, jeden Handgriff einstudiert und jede einzelne Komponente bis ins kleinste Detail perfektioniert. Unter mehr als 400 Bewerbern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol stachen sie heraus und überlassen auch jetzt nichts dem Zufall. Robert Rädel, Philipp Kovacs, Tobias Wussler, Fabio Winkelhofer, Sascha Lenz, Christian Sturm-Willms, Enrico Back und Christian Singer haben ein klares Ziel vor Augen:

Sie wollen Koch des Jahres werden.

In vier Vorfinalen in Stuttgart, Salzburg, Köln und Hamburg waren insgesamt 32 Köche angetreten. Ohne die Identität der Teilnehmer zu kennen, bewerteten die Juroren einzig auf fachlicher Basis die Resultate auf den Tellern. In jedem Vorfinale wurden die jeweils zwei Besten auserkoren, die Endrunde auf der Anuga anzutreten. Diese acht Finalisten haben ihr ganzes Spektrum an fachlichem Können aufgebracht, um ein neues Drei-Gänge-Menü zu konzipieren. Einzig der Warenwert ist vorgegeben, der nicht mehr als 16€ pro Person betragen darf. Als besondere Herausforderung zum Finale wurde das Menü um ein Amuse Bouche mit Olivenöl erweitert und der Warenkorb um 2 Euro aufgestockt.

JuryFinale

In Messehalle 7 beginnt für die Finalisten nach 5 Stunden Zubereitungszeit der große Augenblick: Ihre ausgeklügelten Menüs werden mit einer Nummer versehen der Fachjury serviert. Zu diesem Anlass kommen keine Geringeren als die internationalen Größen Dieter Müller, Thomas Bühner, Miguel Contreras, Jordi Cruz, Sebastian Frank, Léa Linster, Dirk Luther, Georg Maushagen, Dirk Rogge, Douce Steiner, Christopher Wilbrand und Otto Wimmer zusammen. Für Sebastian Frank ein ganz besonderer Tag, denn 2011 gewann er selbst den Titel und wurde kurz darauf mit seinem ersten Michelin-Stern ausgezeichnet. Die Jury erwartet kreative Menüs auf höchstem Niveau und einen spannenden Showdown um den Titel „Koch des Jahres 2013“.

Auf der Culinary Stage in Messehalle 7 können Besucher der Anuga mit einem gültigen Messeausweis das Finale live mitverfolgen. Nach dem Wettbewerb steht die Bühne ganz in Zeichen der Protagonisten des Tages. Sowohl Juroren als auch Finalisten kommen in den Fragerunden zu Wort und geben ihre persönliche Eindrücke zum Besten. Am Abend wird mit Spannung die Siegerehrung erwartet. Über die Preisgelder in Höhe von 26.000€ und den Titel hinaus werden überragende Leistungen in wichtigen Einzelaspekten des Fachs belohnt, die von den Partnern des Wettbewerbs gestiftet werden:
Der „Spirit of the Competition“ by Unilever für herausragende Fairness und Wettbewerbsfähigkeit, der Innovationspreis von Jobeline für besondere technische Raffinesse, der Dr. Schnell-Preis für hygienisches Kochen auf Spitzenniveau sowie der Preis für das beste Sous-Vide-Rezept by Fusionchef und der Duckstein-Preis für das Gericht, das am besten mit Bier harmoniert. Darüber hinaus wird es eine separate Wertung für die Amuse Bouche geben, den Sonderpreis für das beste Tapa-Rezept. Dieser wird von „Olivenöle aus Spanien“ ausgeschrieben, der als Partner dem spanischen Ursprung und besonderen Flair des Wettbewerbs gerecht wird.

Den Höhepunkt des Tages bildet die feierliche Bekanntgabe des Koch des Jahres 2013 und die Übergabe des Gewinnerschecks. Danach gibt es kein Halten mehr –der Sieger und alle Finalisten werden in der Ron Zacapa Night gebührend gefeiert. Für die passende kulinarische Untermalung zur Feier des Tages ist gesorgt. In einer gemeinsamen Küchenparty werden Spitzenköche wie Jordi Cruz, Sebastian Frank, Heiko Antoniewicz, Patrick Lorenz, Alexander Krob, Christopher Knaus, Martin Schumann und Xiao Wang für kulinarische Gaumenfreuden sorgen. Als großer Star des Abends wird Thomas Bühner auf der Central Stage ein 9-Gang-Menü rund um spanisches Olivenöl zubereiten.

Saubere Zimmer sorgen für zufriedene Hotelgäste

Das A und O des Gastgewerbes sind Sauberkeit und Hygiene – egal in welcher Kategorie ein Hotel eingestuft ist. Nur so lässt sich eine hohe Zufriedenheit der Gäste erreichen, denn Reinlichkeit setzen sie voraus. Nichts ist schlimmer, als Haare eines anderen Gastes in der Dusche des Hotelzimmers vorzufinden oder gar Flecken auf der Bettwäsche. Die […]

weiterlesen »

Gastro-Produkttest: Nüsse und Trockenfrüchte von MyNussMix

Diesmal möchte ich Euch im Gastro-Produkttest den Online-Shop MyNussMix vorstellen. Eine Firma, die nicht nur Nüsse sondern auch Trockenfrüchte anbietet. Diese kann man sowohl als fertige Mischung kaufen oder nach eigenen Vorlieben selbst zusammenstellen. Auswahl: Das Sortiment von MyNussMix umfasst 11 fertige Nuss- und Früchtemischungen. Für alle, die lieber selbst mischen, stehen 13 Nussvarianten und […]

weiterlesen »


Neuer Downloadbereich bei gastro-link24

Neben fast 1000 nützlichen Links für die Gastronomie, bietet die Internetseite gastro-link24.com neuerdings auch einen tollen Bereich mit gratis Downloads für die Branche. Es gibt unteranderem Themenkomplexe wie Service & Gäste, Hygiene & HACCP, Personal & Schulungen und Management & Marketing. In diesem Download Portal werden Checklisten, Schulungsunterlagen, Audits zur Selbstkontrolle, Tipps und Trends zur […]

weiterlesen »

DEHOGA NRW – Dramatische Umsatzeinbußen in Kneipen

(lifePR) (Neuss, 10.09.2013) Das absolute Rauchverbot in der nordrhein-westfälischen Gastronomie führte in den ersten vier Monaten zu teils dramatischen Umsatzeinbußen und das nicht nur in Schankbetrieben wie Kneipen oder Bars. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des DEHOGA Nordrhein-Westfalen (Hotel- und Gaststättenverband NRW), an der sich rund 1060 Gastronomen aus allen Branchensegmenten beteiligten. 86 Prozent der Schankbetriebe […]

weiterlesen »



Copyright © 2017: Gastronomie Geflüster • Design im Original von: BlogPimp | Appelt Mediendesign • mit freundlicher Unterstützung von SoMe communication
Über einen Fachbegriff gestolpert? Unser Gastrolexikon hilft weiter!