Monat: Juli 2011

Keine Berührungsängste bei Gästen mit Behinderung

Für einen Großteil der Bevölkerung ist der Umgang mit Menschen, die eine Behinderung haben, leider unangenehm. Für die Mitarbeiter in der Gastronomie darf es keine Berührungsängste geben. Doch manchmal ist es sehr schwierig, die Bedürfnisse von Gästen mit einer Behinderung zu erkennen und umzusetzen. Aus diesem Grund habe ich Frau Linda Ertl gebeten, mich bei […]

Der ADAC Rastanlagentest 2011 ist da

München (ots) – Noch immer sind zu viele Rastanlagen in Deutschland zu teuer, familienunfreundlich und bieten Fußgängern zu wenig Sicherheit. Das ist das Ergebnis des aktuellen ADAC Rastanlagentests. 50 Autobahnraststätten und Autohöfe an den Hauptreiserouten in Deutschland hat der Club dieses Jahr unter die Lupe genommen. Nur eine Raststätte konnte ein „sehr gut“ erzielen. 24 […]

Hotelkarriere à la KEMPINSKI

München, 18. Juli 2011 – Mit einem festlichen Lunch im Restaurant charles lindbergh verabschieden Marcus van der Wal, Geschäftsführender Direktor im Kempinski Hotel Airport München, und Kai A. Winkler, Hotelmanager, ihre ausgebildeten Hotelfachleute. Sieben der insgesamt elf Auszubildenden des Jahrgangs setzen ihre Karriere innerhalb der Kempinski Gruppe fort. Vier davon werden direkt vom Kempinski Hotel […]

Restaurant-Buchungsportal tischefrei.de startet Phase 2

Tischefrei.de ist ein neues Internet-Portal, dass es erlaubt, per Mausklick ein Essen zu besonderen Konditionen in Restaurants zu buchen. Für Gastronomen bietet das Portal die Möglichkeit, freie Tische zu auslastungsschwachen Zeiten, Restkontingente und bereits bestehende Angebote wie den Mittagstisch zu vermarkten. Und schließlich sorgt das Portal gemeinsam mit der Welthungerhilfe dafür, dass für jedes Essen, […]

Vorsicht Abzocker! Versicherung warnt vor Betrügern

Berlin (ots) – Die Einführung der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) Vorschrift 2 wird im Moment verstärkt von unseriösen Geschäftemachern genutzt, um Betrieben oder öffentlichen Verwaltungen Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung warnen davor, sich auf diese Angebote einzulassen. Die Masche funktioniert immer ähnlich: Am Telefon wird gedrängt, […]